Kirchenmusik

> Einsatzpläne Kirchenmusiker und Kantoren in St. Bonifatius und St. Peter & Paul

> 40 Jahre im Dienst der Kirchenmusik – ein Interview

Kirchenchor

Im Rahmen der Verantwortungsgemeinschaft und der für den 20.01.2019 terminierten Gründung der neuen Pfarrei ist der Chor mit dem von St. Bonifatius zusammengelegt worden. Die Proben finden Montags 19.30 Uhr im Pfarr-und Gemeindehaus Prinz-Eugen-Straße 21 in Leipzig-Connewitz statt. Sie sind herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Instrumente

mbg_orgelspieltisch_klBis auf Böhlen sind unsere Kirchen mit digitalen Instrumenten der Firma Ahlborn ausgestattet.

In Markkleeberg haben wir eine Hymnus IV-2 mit 8kanaliger Lautsprecheranlage. Wen technische Details interessieren, klicke bitte hier.

In Zwenkau steht eine SL227 mit 2 Manualen und Pedal mit 2kanaliger Lautsprecheranlage.

boehlen_orgel_klDie Kapelle in Pegau hat ein einmanualiges Orgel-Keyboard, auch mit externer Lautsprecheranlage.

Die Orgel der Böhlener Kirche ist eine im Jahr 1912 ursprünglich für eine Schule gebaute Eule-Orgel. Sie verfügt über zwei Manuale und Pedal mit 9 Registern. Die Traktur ist komplett pneumatisch.

Die Disposition der Böhlener Orgel:

Pedal 1. Manual 2. Manual Spielhilfen
Subbaß 16′ Prinzipal 8′ Gedackt 8′ Koppel I-P
Prinzipalbaß 8′ Hohlflöte 8′ Prinzipal 4′ Koppel II-P
  Gemshorn 4′ Zimbel 3-4ff Koppel II-I
  Mixtur 2-3ff   3 feste Setzer

 

 

 

 


Die Disposition der Markkleeberger Orgel:

Pedal Hauptwerk Schwellwerk Spielhilfen
Prinzipalbaß 16′ Bordun 16′ Gedackt 8′ Koppel I-P
Subbaß 16′ Prinzipal 8′ Gambe 8′ Koppel II-P
Oktavbaß 8′ Rohrflöte 8′ Vox Celeste 8′ Koppel II-I
Gedackt 8′ Oktave 4′ Prinzipal 4′ 5 freie Setzer
Oktave 4′ Spitzflöte 4′ Gemshorn 4′ 3 feste Setzer
Mixtur 4f Superoktave 2′ Nasat 2 2/3′ Tremulant (II)
Fagott 16′ Sesquialtera 2f Waldflöte 2′ Schweller (II)
Regal 4′ Mixtur 4ff Terz 1 3/5′
Trompete 8′ Scharff 3ff
  Oboe 8′